Drucken
Zugriffe: 502

Am gestrigen Sonntag. d. 20.01.19 fuhren wir in stärkster Besetzung zur 5.Runde in der Landesliga nach Bargteheide. Wir wollten endlich unseren ersten Sieg einfahren. Das schien erst recht möglich, weil die beiden Spitzenbretter der Gastgeber fehlten.

Aber wie schon in der vorherigen Runde gegen Elmshorn ereilte uns ein ähnliches Schicksal. Was war diesmal los?

Sergej bekam am 1.Brett seinen Punkt kampflos, danach siegten Horst und ich, also stand es  3 : 0!  Tom steuerte ein Remis bei und auch Fin`s Gegner nahm trotz besserer Stellung das Unentschieden an.   4 : 1 !

Die Hoffnung auf zwei Punkte war gerechtfertigt. Doch dann patzte Uli in hoher Zeitnot zum Verlust und auch Boris musste die Waffen strecken.   4 : 3-

Alles hing jetzt an Artur, der gegen den routinierten Fuchs Hartmut Porth nach 11 Zügen eine Figur für drei Bauern gegeben hatte. Das Endspiel mit wenig Material sah ganz zum Schluss nach Remis aus?!  Leider ging die Partie nach über fünf Stunden doch noch verloren und aus dem 4:1 wurde ein 4:4.

Immerhin, wenigsten einen Punkt geholt, vielleicht wird das doch noch wichtig.