Drucken
Zugriffe: 226

So allmählich endet das Interregnum, also der Zeitabschnitt zwischen zwei Ligaintervallen. Durchaus keine schachfreie Periode. Mit der offenen Ratzeburger Stadtmeisterschaft, fand am 25.08.19 einer der letzten Open hier im norddeutschen Raum statt, bevor dann demnächst ganz offiziell die Klingen gekreuzt werden.

34 Spielerinnen und Spieler waren dem Aufruf, in die DRK-Geschäftsstelle am Bauhof zu kommen, gefolgt. Darunter auch einige Kinder und Jugendliche, denn dieses Turnier wurde gleich doppelt ausgewertet, nämlich parallel zur Stadtmeisterschaft für alle, wurde zugleich dieses Turnier als offene Jugendstadtmeisterschaft ausgetragen. Theoretisch (und in diesem konkreten Fall durchaus auch praktisch) hätte man an diesem Tag mit zwei Meistertiteln nach Hause fahren  können. Taron Khachatryan von TuRa Harksheide jedenfalls wäre dieser Doppelschlag durchaus zuzutrauen gewesen. Nun, dazu kam es nicht (Taron landete auf Rang 7), aber er gehörte durchaus zum engeren Favoritenkreis. Angeführt wurde diese Kategorie von Sergey Salov (Lübecker SV), der kurz vor der Abreise nach Wismar zur DSenMM-LV 2019 (28. Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände im Schach 2019) sich hier nochmal „warm spielen“ konnte. Schließlich hatte Sergey vor 2 Jahren bereits dieses Turnier schon mal gewonnen. Auch Frank Neumann, häufiger Gast in der Domstadt, von SC Agon Neumünster war es zuzutrauen, mit dem Pokal heim zu reisen.

Gespielt wurden 7 Runden CH-System (15 Min. + Inkrement (10 Sek.)). Am Ende kam alles ganz anders, wenn auch nicht völlig unerwartet. Holger Hertel aus Lüneburg (Caissa Schwarmstedt) holte aus 7 Runden 6,5 Punkte und gewann verdient vor Frank Neumann (5,5 P.)  und (etwas überraschend) Karsten Weyland (SV Bad Schwartau, 5,0 P.). Auch der Berichterstatter kam auf 5 Zähler. Manchmal muss das Schweizer System einem auch gewogen sein.

Der ausgelobte Jugendpreis ging wenig überraschend an Taron bzw. wurde/wird ihm (wie auch Holger Hertel) postalisch zugestellt, da die Pokale leider beim Veranstalter nicht rechtzeitig ankamen. Nicht weiter schlimm, denke ich. TL Oliver Gätsch brachte - nach anfänglichen PC-Hakeleien - das Turnier sicher zu Ende. In der Mittagspause von einer knappen Stunde konnte man sich bei den kulinarischen Angeboten rund um den heimischen Markt bedienen. Nächste offene Veranstaltung der Ratzeburger "Inselspringer" ist das sog. Wiedervereinigungsturnier. Wann? Am 3. Oktober selbstredend - wann sonst. 

  Rang     Teilnehmer     Verein     S   R   V   Punkte     Buchholz
  1   Hertel, Holger   Caissa Schwarnstedt   6   1    0   6,5   31,0
  2   Neumann, Frank   SC Agon Neumünster   5   1    1   5,5   31,5
  3   Weyland, Karsten   SV Bad Schwartau   4   2    1   5,0   27,0
  4   Stomprowski, Eckhard   Lübecker SV   5   0    2   5,0   25,0
  5   Salov, Sergey   Lübecker SV   3   3    1   4,5   33,0
  6   Helms, Sven   SF Schwerin   4   1    2   4,5   31,5
  7   Khachatryan, Taron   TuRa Harksheide   4   1    2   4,5   29,0
  8   Schulz, Bernd   VT Ludwigslust   3   3    1   4,5   25,0
  9   Rickert, Heiko   Lübecker  SV   4   1    2   4,5   26,5
  10   Mamedow, Josef   TSG Gadebusch   4   1    2   4,5   22,5
  13   Erich, Jürgen   Lübecker SV   3   2    2   4,0   26,5
  18   Maas, Kolja   Lübecker SV   3   1    3   3,5   26,0
  23   Paulsen, Dr. Hauke   Lübecker SV   2   2    3   3,0   22,5
  26   Paulsen, Niels-Martin   Lübecker SV   2   1    4   2,5   22,5
  29   Harting-Maas, Daniel   Lübecker SV   2   1    4   2,5   20,0
und weitere 5 Spieler 

 IMG 0089   IMG 0090

   IMG 0091       IMG 0093