Drucken
Zugriffe: 429

Der vierte Spieltag brachte uns die zweite Mannschaft aus Bargteheide in unser Vereinsheim. Nachdem wir jüngst gegen Ahrensburg etwas unglücklich verloren hatten, brauchten wir nun unbedingt wieder einen Sieg, um weiter erfolgreich im Aufstiegskampf mitzukämpfen. Rein von den Zahlen sah unser Gegner mit 150 Durchschnittspunkten mehr nicht sehr einfach aus, allerdings spielten in den letzten Runden kaum einer von deren Stammbesetzung tatsächlich mit. So war es auch dieses Mal: Zwar trat ihr Titelträger Thorsten Kittler an, allerdings konnten sie an Brett 2 bereits nur noch 1600 DWZ vorweisen. Unsere Mannschaft war dagegen nahezu in Bestbesetzung und ich glaube es gibt nicht viele Mannschaften, wo nach vier Spieltagen ausschließlich die ersten 9 Spieler eingesetzt wurden.

Doch zurück zum Spiel: Für mich war die Partie ein Pflichtsieg, da mein Gegner lediglich 1050 DWZ hatte. Tatsächlich war ich auch nach einer Stunde fertig, nachdem er sich massiv verrechnet hatte. Somit komme ich jetzt aus 2/4, womit ich angesichts meines Gegnerschnitts äußerst unzufrieden bin. An Brett 1 musste sich Hartmut schlussendlich dem FM geschlagen geben, allerdings gewannen dafür die Bretter 2-6 (Matthias, Jalel, Kolja, Jens-Tarek und Francisco). Matthias schöne Partie könnt ihr euch hier einmal genauer anschauen:

Brahim verlor leider seine Partie, trotzdem war es insgesamt ein eindeutiger 6-2 Sieg, womit wir derzeit auf dem dritten Tabellenplatz stehen. Allerdings haben die ersten fünf Mannschaften jeweils 6 Mannschaftspunkte, weswegen die nächsten Runden sehr wichtig werden dürften. Beim nächsten Spieltag geht es nach Bad Oldesloe, die ebenfalls zur Führungsgruppe gehören. Das dürfte ein spannender Kampf werden.